„Porno“ von Matt Shaw

 

Kurze Buchvorstellung

*Klappentext*

„Dies ist die tragische Geschichte von Victoria Sheldon. Sie war jung und brauchte das Geld.
Und so endete sie vor der Kamera von Harry – und dessen sehr, sehr krankem Publikum.
Dies ist aber auch die tragische Geschichte von Harry. Victoria lässt nicht viel von diesem Dreckschwein übrig …“

Das Cover von „Porno“ ist zwar sehr kreativ mit der Röntgendarstellung der beiden kopulierenden Personen, außerdem gefällt mir die Farbgebung. Trotzdem konnte mich das Buch nicht allein aufgrund des Covers und des Titels überzeugen.

 

Die Geschichte

Victoria möchte Schauspielerin werden, doch so ganz läuft ihre Karriere nicht an. Um Geld für die Miete zu verdienen lässt sie sich auf die Pornoindustrie ein und wird schnell zu einer gefragten Darstellerin. Doch ein Dreh verläuft nicht so, wie sich Viktoria das vorgestellt hat und sie nimmt grausame Rache.

 

Meine Meinung

Als das Buch angekündigt wurde und erschien, sprach es mich zunächst nicht wirklich an. Sowohl Titel als auch Cover erweckten bei mir den Eindruck, es ginge ausschließlich um harten Sex und das ist einfach nicht mein Ding.

Dann kamen die ersten Leserstimmen und die waren alle vollkommen begeistert. Als ich dann auf der Leipziger Buchmesse vor dem Buch stand, musste ich ihm doch eine Chance geben. Als ich es gestern begonnen habe, merkte ich schnell, was die anderen Leser meinten und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Aber eins nach dem anderen 🙂

Was mir besonders gut gefiel, war der Aufbau der Geschichte. Diese ist in zwei „Handlungsstränge“ unterteilt, zumindest in zwei Zeiten: zum Einen geht es um das „Jetzt“, in der Victoria sich ihrem Peiniger stellt und zum Anderen gibt es die Vergangenheit, durch die deutlich wird, was vorgefallen ist und warum sie all das tut. So wird erst nach und nach deutlich, was sie zu ihrer Tat bewegt. Das erhöht die Spannung ungemein.

Außerdem ist der ganze Gedankengang von Matt Shaw phänomenal. Trotz der Kürze des Buches schafft er es, eine Tiefe zu kreieren, die mich (positiv) überrascht hat. Oft ist bei den extrem-Bänden die Handlung eher untergeordnet und die Brutalität und Obszönität steht im Vordergrund. Hier wird aber eine absolut perfekte Mischung aus Handlung und Schock erzeugt.

Die Protagonistin Victoria ist völlig authentisch und ich kann ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Ich mag es außerdem sehr gerne, wenn eine weibliche Figur die brutalen Parts der Story ausführt. Solche Handlungsweisen werden in erster Linie Männern zugeschrieben, doch auch Frauen sind dazu fähig.

Insgesamt ist „Porno“ ein Buch, das mich vom ersten bis zum letzten Satz gefesselt hat, sodass ich es nicht mehr weglegen konnte und völlig gefangen war in der Story. Ein extrem-Band genau nach meinem Geschmack. So muss das Leseerlebnis bei diesen Büchern sein. Ich liebe es! <3

Daher gibt es von mir 5 von 5 Büchern.

   

 

*Werbung*

Kaufen könnt ihr das Buch hier (und wirklich nur hier!)

Verlag: Festa Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2018
Seitenzahl: 160
ISBN: nicht vorhanden (extrem-Band 33, diese Reihe wird ohne ISBN verlegt und ist FSK 18)

 

Festa Extrem-Logo