Tatjanas himmlischer Blog

Schlagwort Comic

Rezension „New York Cannibals“ von Boucq und Charyn

Fantastisch, fesselnd, gruselig… grandios   Klappentext New York, 1990. Zwanzig Jahre nach dem blutigen Showdown von »Little Tulip« ist die kleine Azami zur jungen Frau herangewachsen und obendrein Lieutenant der New York Police. Als volltätowierte Bodybuilderin verschafft sie sich in… Weiterlesen →

Rezension „Family Tree 2“ von Lemiere, Hester, Gapstur und Cody

Fesselnd und schockierend   Klappentext Das übernatürliche Familiendrama geht weiter! Opa Judd gibt den Kampf gegen die Arboristen nicht auf, selbst als seine Enkelin Meg die letzten Schritte auf dem Weg ihrer Verwandlung vollzieht. Oder ist es nicht sie, sondern… Weiterlesen →

Rezension „Vergiss mich nicht“ von Alix Garvin

Geht tief unter die Haut Klappentext »Mein Gedächtnis lässt nach, ich erinnere mich nicht sehr gut…« Die neunzigjährige Marie-Louise hat Alzheimer. Nach einem waghalsigen Fluchtversuch aus dem Pflegeheim entscheidet ihre Tochter, dass sie durch starke Medikamente ruhiggestellt werden muss. Marie-Louises… Weiterlesen →

Rezension „Rapport W“ von Gaétan Nocq

Heftig, einfach nur heftig   Klappentext Im Herbst 1940 ist eine Gruppe Männer, eingepfercht in einem Güterwaggon, auf dem Weg ins Konzentrationslager Auschwitz. Unter ihnen ist Tomasz Serafinski alias Witold Pilecki, ein Hauptmann der Geheimen Polnischen Armee. Seine Mission: ein… Weiterlesen →

Rezension „Die Odyssee“ von Bruneau, Ferry, Lorusso und Baiguerra

Das Meisterwerk der griechischen Mythologie   Klappentext Troja ist gefallen und in griechischer Hand. Zehn Jahre hat der Krieg gedauert, doch nun ist es Zeit für Odysseus, König von Ithaka, heimzukehren zu seiner geliebten Frau Penelope. Es ist der Beginn… Weiterlesen →

Rezension „Scrooge“ von Rudolphe und Meyrand

Optisch die schönste Version, die ich kenne Klappentext Jedermann weiß, dass der alte Ebenezer Scrooge ein Geizhals ist und ein Herz hat, das kalt wie Eis ist. Noch nicht einmal das freudige Lichterfest am Heiligen Abend kann es auftauen. Doch… Weiterlesen →

Rezension „Inhuman“ von Bajram, Mangan und Rochebrune

Leben auf fremden Planeten   Klappentext Die Menschheit sucht nach einer neuen Heimat zwischen den Sternen. Ein weit entfernter, namenloser Planet ist ein vielversprechender Kandidat, und ein Expeditionskorps wird entsandt, um ihn zu erkunden. Vor Ort machen die mutigen Forscher… Weiterlesen →

Rezension „Die entsetzliche Angst der Epiphanie Schreck 2“ von Gauthier und Lefèvre

Herzerwärmend Klappentext Die kleine Epiphanie Schreck ist nicht mehr so klein, und acht Jahre alt ist sie auch nicht mehr. Trotzdem schaffen ihre wohlmeinenden Eltern es natürlich, dass sie sich bei ihrem eigenen Geburtstag schämt. So sehr, dass Epiphanie in… Weiterlesen →

Rezension „Snow, Glass, Apples“ von Gaiman und Doran

Wow, das nenne ich mal außergewöhnlich   Klappentext Es war einmal eine Königin, die regierte weise und gerecht. Doch das Volk betrachtete sie mit Misstrauen, denn es hieß, sie habe einst ihre Stieftochter in den Wald geschickt, wo sie den… Weiterlesen →

Rezension „Terra 1“ von Dubois & Rodolphe

Unheimliche und fantastische Welt Klappentext An Bord eines Shuttles der »Jupiter« haben Goltan und seine Begleiter die Erde erreicht, die Wiege der Menschheit. Bei ihren Erkundungen finden sie keine Anzeichen von intelligenten Bewohnern, dafür aber eine mehr als monströse Fauna… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2022 Janas Lesehimmel — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑